es   en   de  
(+34) 971 34 81 31   
On-Line Buchung
  • Ibiza and Formentera are known as Pitiusas Islands, referring to the large number of pine trees found in them (Pytis in Greek means pine).
  • More about Ibiza

Die Wurzeln des ibizenkischen Kunsthandwerks gehen in die Epochen der Karthager und Römer zurück. Bis heute werden natürliche Materialien wie Ton, Holz und Espartogras verwendet. In Sant Rafel findet man mehrere Töpfereien, in denen man Keramiken kaufen kann. Jährlich wird in Eivissa auf dem Paseo Vara del Rey eine Kunsthandwerkmesse abgehalten, auf der die Kunsthandwerker der Insel ihre Produkte feilbieten. Im Archäologischen Museum kann man anhand der hier ausgestellten Funde Einblick in die kunsthandwerkliche Vergangenheit der Insel erlangen: Figuren aus der punischen und römischen Epoche, Schalen, Krüge, Teller und andere Gegenstände, die zu diesem Erbe gehören.

Besondere Erwähnung verdienen die Hippiemärkte, die an verschiedenen Orten der Insel abgehalten werden. Die kunsthandwerklichen Aktivitäten der Hippies in den 70er Jahren riefen diese originellen Märkte ins Leben, die bis zum heutigen Tage florieren und von denen einige internationales Prestige erlangt haben. Der bekannteste ist der Markt von Las Dalias, in Sant Carles, der jeden Samstag abgehalten wird. Es werden Adlib-Mode, Modeschmuck, Sandelholz, exotische Musikinstrumente, CDs mit ethnischer Musik, Schmuck, dekorative Stoffe, Figuren, indische Antiquitäten, Pareos, Bücher und ein langes Etcetera zum Kauf angeboten. Auf dem Markt gibt es ein Restaurant und Stände, an denen man frische Fruchtsäfte, arabische  Süßigkeiten, etc. kosten kann. Der zweitwichtigste Markt der Insel ist der Hippiemarkt von Es Canar, der seit über 30 Jahren in Punta Arabí abgehalten wird. 400 Stände bieten jeden Mittwoch den Besuchern Kunsthandwerk zum Kauf an.

Timetable for markets on the island: .

Site map           Rechtshinweise           Kontakt           Jobs

Blau Parc Hotels.
Alle Rechte vorbehalten © Ramón Costa, S.L.